Verfassungsschutz

Schutz kritischer Infrastruktur - Management Circle Sektor Gesundheit 2017

Am 30. November 2017 veranstaltete das für den Schutz kritischer Infrastruktur zuständige BVTim Wiener Hotel Schloss Wilhelminenberg den ersten "Management Circle Sektor Gesundheit". Nach der Eröffnung durch Abteilungsleiter Mag. Günter Poßegger und der Begrüßung durch Referatsleiterin Mag. Sylvia Mayer, MA, referierten ExpertInnen aus Österreich und Deutschland über Herausforderungen am Gesungheitssektor und den Nutzen der Zusammenarbeit mit staatlichen Einrichtungen.

Der Vertreter des Landeskriminalamts Wien, ChefInsp Johann Grill, wies darauf hin, dass Krankenhäuser Orte sind, in denen immer wieder strafbare Handlungen stattfinden – sei es gegen fremdes Vermögen, Leib und Leben oder Freiheit und Ehre. Um diese Taten verhindern zu können, zeigte er Lösungsansätze auf. Die Vertreter der Tirol Kliniken, Mag.a Margret Jöchl und Jürgen Schreiber, MSc, stellten Werkzeuge und Methoden vor, um an Informationen über Vorfälle und Kriminaldelikte im Unternehmen zu kommen und diese adäquat auswerten zu können. Auf Grundlage dieser Security-Kennzahlen sei es möglich, zielgerichtete präventive bzw. operative Maßnahmen zu entwickeln.

Der Münchner Oberbranddirektor DI Wolfgang Schäuble schilderte seine Erfahrungen bei der Amoklage im Olympia-Einkaufszentrum in München am 22. Juli 2016. Durch die Darstellung der Abläufe vom ersten Notruf bis zur Eskalation der Lage inklusive des Einflusses der sozialen Medien auf die Tätigkeit der Hilfs- und Einsatzkräfte, konnte er den Anwesenden Anhaltspunkte für das geeignete Handeln in einer solchen Ausnahmesituation vermitteln. Einen weiteren Einblick aus Deutschland gewährte Detlef Cwojdzinski vom gesundheitlichen Bevölkerungsschutz in Berlin. Er referierte über die Vorbereitungen der Berliner Krankenhäuser auf besondere Bedrohungslagen und stellte die Erfahrungen aus Übungen und dem Terroranschlag auf den Berliner Weihnachstmarkt am 19. Dezember 2016 dar.

Der Experte für das österreichische Staatliche Krisen- und Katastrophenschutzmanagement (SKKM), Dr. Roman Bayer, zeigte die Koordinationskompetenz des Innenministeriums und das Zusammenspiel der gesamten SKKM-Familie (Ministerien, Bundesländer, Einsatzorganisationen, kritische Infrastruktur und Wissenschaft) sowie die größten Herausforderungen der vergangenen Jahre (Japan 2011, Hochwasser 2013, Ebola 2015, Polizei & SKKM 2016/2017) auf.

Dr. Peter Kemetzhofer vom Wilhelminenspital in Wien, lenkte den Blickwinkel von der alltäglichen Arbeit in einem Krankenhaus auf jene Herausforderungen, die bei Großschadensereignissen wie Terroranschlägen auf Krankenhausbetriebe zukommen können.

Da auch vor dem Sektor Gesundheit die Kriminalität nicht halt gemacht hat, erörterte Mag. Gernot Goluch vom Cyber Security Center des BVT über die Gefahren aus dem Cyber-Raum. Er wies darauf hin, dass die Erfahrungen der letzten Jahre gezeigt hätten, dass die Motive der Cyber-Angreifer meist finanzieller Natur sind, aber auch andere Motivlagen wie z.B. Sabotage vermehrt beobachtet werden konnte. Deshalb sei es für die Betriebe unumgänglich, sich bestmöglich zu schützen und Maßnahmen zur Stärkung der Resilienz zu setzen.

Unter anderem um diese Resilienz von Unternehmen kritischer Infrastrukturen zu stärken, wird in Österreich derzeit ein Bundesgesetz zur Sicherheit von Netz- und Informationssystemen (NIS-Gesetz) ausgearbeitet. Mag.a Sylvia Mayer, die als Expertin an der Entstehung des NIS-Gesetzes mitarbeitet, gab zum Abschluss einen Einblick über geplante Inhalte, die für die Konferenzteilnehmer von Bedeutung sind. Geplant ist, dass wichtige Betreiber kritischer Infrastruktur – unter anderem Krankenhäuser und sonstige relevante Organisationen des Gesundheitswesens – verpflichtet werden, Mindeststandards in ihren IT-Systemen zu implementieren. Auch eine Meldepflicht bei schwerwiegenden Störfällen auf die Systeme ist für diese Unternehmen vorgesehen. Ziel des Gesetzes sei, eine sichere IT-Infrastruktur zu schaffen.

Schutz kritischer Infrastruktur - Management Circle Sektor Gesundheit 2017
Foto: ©  BM.I/Bernhard Elbe
Schutz kritischer Infrastruktur - Management Circle Sektor Gesundheit 2017
Foto: ©  BMI/Dietmar Gerhartl-Sinzinger

Artikel Nr: 15399 vom Donnerstag, 30. November 2017, 15:30 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Zurück

Donnerstag, 25. Oktober 2018
Wien

Freitag, 26. Oktober 2018
Wien

Samstag, 10. November 2018
Wien

zu den Terminen